WooCommerce in der Version 1.4 veröffentlicht

WooThemes veröffentlicht WooCommerce 1.4


WooThemes veröffentlicht WooCommerce 1.4

WooThemes* hat in diesen Tagen eine neue Version seiner eigenen Online-Shop Lösung für WordPress WooCommerce* veröffentlicht. Laut eigener Aussage ist die neue Version 1.4 hauptsächlich im Backend verbessert worden, der User, also der Kunde der in einem WooCommerce-Shop kauft, soll davon wenig merken.WooCommerce

Die aktuellen Verbesserungen des WooCommerce 1.4

  • Unterstützung unterschiedlicher Steuersätze
  • neue Versandarten hinzugefügt
  • Neues Widget: Zufällige Produkte
  • Länderspezifische Anpassung des Adress-Formats und der Bezahlmöglichkeiten
  • Internationaler Versand
  • einige Shortcodes wurden ins Template eingebaut
  • u.v.m.

Änderungen im Frontend

  • Verbessertes Standard Theme
  • Eingabe-Feld für Gutschein-Codes hinzugefügt
  • und einiges mehr

Alle Änderungen sind im Blog-Posting von WooThemes* zu erlesen.

Hinweisen möchte ich auch noch an die aktuelle Diskussion zum Thema Online-Shop Lösungen mit WordPress drüben bei Vladimir Simovic aka Perun. Hier sind besonders die zahlreichen Kommentare interessant.

Schlagworte:, , , ,

3 Antworten zu “WooCommerce in der Version 1.4 veröffentlicht”

  1. 9. Dezember 2012 um 14:49 #

    Schade nur, dass es keine Anleitung oder Plugins gibt, mit der man WooCommerce wirklich rechtssicher bekommt. Es geht ja nicht nur um die Beschriftung des Bestellknopfes, sondern um das gesamte Layout der Bestellseite, was nach neuem Recht genau vorgeschrieben ist. Außerdem bekommt man die Artikelseiten auch nicht ohne weiteres so hin, dass das schon sehr alte PAnG umgesetzt wird. Wenn ein Kunde beispielsweise auf der Kategorieseite direkt einen Artikel in den Warenkorb legt, kommt man nicht der Verpflichtung nach über MwSt. und Versand zu informieren. Ich hoffe dass es bald ein besseres Plugin geben wird. Bis dahin verwende ich eben weiterhin Shopware, auch wenn es nur ein Shop mit einem oder zwei Artikeln werden soll. Dafür dass man danach vollkommen sicher sein kann (deutsches Produkt), lohnt sich auch die Stunde Installation. Und bereits die kostenlose Version kann ja schon mehr als die meisten anderen Lösungen.

  2. 13. Oktober 2013 um 13:14 #

    Mittlerweile hat sich WooCommerce rasant entwickelt und es gibt viele Plugins für WooCommerce bereits. Das German Market Plugin wird auch stetig vom Fachanwalt für Onlinerecht auf Aktualität geprüft.

Einen Kommentar hinterlassen